Über mich

  • Kasina Zürn-Renger
  • Jahrgang 1953

Wozu diese Seite?

Ende 2013 startete ich sie. Dem Auslöser verlieh ich später in Form eines Bildes Gestalt:

Ich brauchte ein Ventil. Zunächst sprudelten Worte. Sie sahen so nackt aus. Wenigstens ein Beitragsbild sollten sie erhalten. Aber woher nehmen und nicht stehlen? Zeichnen konnte ich nicht, eine Kamera hatte ich nicht. Also testete ich mein Paint-Programm. Es war Liebe auf den ersten Blick. Fast zwei Jahre lang erschuf ich nun bis spät in die Nacht hinein Paint-Bilder. Oft saß ich früh morgens vor der Arbeit schon wieder am PC. Text gab es auf der Seite kaum noch. Dann erlosch die Leidenschaft so plötzlich wie sie begonnen hatte. Die Seite wollte ich als Erinnerung bewahren.

Einige Zeit später kam mir zu Ohren, dass das Urheberrecht verschärft werden sollte. Ob es stimmt oder nicht, weiß ich bis heute nicht. Gelegentlich hatte ich mir von youtube Musik zwischen die Bilder geladen. Ein wunderschönes chinesisches Lied zu Weihnachten, ein ganz besonderes Halleluja zu Ostern, „Born to be free“ von X Japan zu meinem Geburtstag , „Grenzen“ von Dota (ein Lied, das ich sehr mag) und noch ein paar andere, die mir viel bedeuten. Auf einer Webcam hatte ich ein Seeadlerjunges vom Ei bis zum Verlassen des Nestes begleitet. Stunden um Stunden hatte ich vor dem Wunder gesessen und aus den vielen Screenshots eine Diashow gebastelt.

Urheberrechtsverletzung? Ärger mochte ich mir nicht einhandeln und so begann ich alles Fremde zu löschen. Jetzt aber hatte mein Kunstwerk Löcher. Das gefiel mir nicht. Ich löschte komplett und bereute es später. Es war nicht dasselbe, die auf PC gespeicherten Bilder zu betrachteten.

Der Coronawahnsinn erforderte erneut ein Ventil. Hie und da begann ich Kommentare zu streuen, beschloss dann aber, lieber auf meine eigene Seite zu springen. Dort kann ich problemlos jederzeit löschen. Meinungsfreiheit halte ich nämlich, ebenso wie Demokratie und Menschenrechte, für Luxusartikel, die im Wohlstand blühen und mit ihm entschwinden. Corona widmete ich letztendlich nur einen einzigen Beitrag und fügte in einem weiteren Beitrag noch ein Kurzvideo von Dr. med. M. Griesz-Brisson hinzu. Hier der Link:

Allen seriösen Gegnern von Coronamaßnahmen und -impfungen, die sich öffentlich dazu bekennen, zolle ich höchsten Respekt und bin dankbar für die vielen Informationen, ohne die es kaum möglich wäre, sich ein Bild jenseits des Mainstreams zu bilden. Dass der Mainstream stinkt, hätte ich aber auch ganz alleine herausgefunden. Da ich der Meinung bin, dass jeder, der an alternativen Stellungnahmen zu den offiziellen Corona-Informationen interessiert ist, diese problemlos und schnell im Netz finden kann und zwar in einer Qualität, die mir zu liefern unmöglich ist, habe ich beschlossen, mich diesbezüglich zurückzuhalten.

Statt dessen entdeckte ich erneut meine Faszination für Bilder. Nach und nach werde ich meine alten Bilder wieder hochladen, dazwischen Fotos und Neues. Painten werde ich vermutlich nicht mehr. Das Feuer ist erloschen. Was mich jetzt reizt, ist Fotographie. Mein Handy hat inzwischen eine Kamera.

Dies zum Zweck der Seite. Ein reines Privatvergnügen. Wer daran teilhaben möchte, ist gerne eingeladen.

Selbst bin ich Rentnerin, arbeitete in der Lohn- und Finanzbuchhaltung, bin verheiratet, habe Kinder und interessiere mich für alternative Medizin, biologische Anbauweisen, Bienen, Meditation, Reisen, Segeln, Campen und vieles mehr. Vor vielen, vielen Jahren begegnete ich in Indien Osho. Er war der vielleicht wichtigste Mensch in meinem Leben. Aware lebe ich leider immer noch nicht…

2 Gedanken zu „Über mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s